#Gott?! - Die letzten Stunden im Leben Jesus von Nazareth

Die Frage nach Gott treibt die Menschheit seit jeher um. Gibt es da oben noch etwas oder jemanden? Kennt der mich überhaupt? Was will er von mir?

Zum YouTube Live-Stream

In allen Kulturen haben sich Vorstellungen entwickelt die diese Fragen beantworten sollen. Vor rund 2000 Jahre hat ein Wanderprediger im besetzten Galiläa begonnen seine Vision von Gott unter den Menschen zu verbreiten. Heute zählt er zu den bekanntesten historischen Persönlichkeiten. Wir kennen ihn unter dem Namen Jesus.

Die letzten Tage seines Lebens gleichen einem Showdown mit dem jeder Hollywoodfilm mithalten kann. Verrat, Intrigen, Macht, Ohnmacht, Ungerechtigkeit, Leiden und Tot.

Die Kirchengemeinde St. Albanus Herlikofen greift die letzten Stationen im Leben Jesu auf und macht daraus eine Nachtwache der besonderen Art. Unter dem Titel „#Gott?! - die letzten Stunden im Leben des Jesus von Nazareth“ wird die Leidensgeschichte Jesu multimedial nacherzählt und gibt spannende Einblicke in den wohl berühmtesten Prozess der Geschichte. Gleichzeitig wird der Frage nachgegangen, wo denn nun Gott war im Leiden Jesu und wo er im Leid unserer Welt ist.

Samuel Domhan und Robin Sing nehmen die Teilnehmer mit auf eine Reise zu den Tagen im April um das Jahr 30 die gravierende Folgen für die Weltgeschichte haben. Eingeladen sind alle, die sich die Frage nach Gott stellen. Komplettiert wird der Gottesdienst mit Musik von Pop bis Bach unter der Leitung von Yannick-M. Groß.

Zu erleben ist das Format an Gründonnerstag, 1.April um 20:30 Uhr live aus der katholischen Kirche St. Martinus Iggingen via Live-Stream auf YouTube unter SE Am Limes.

TeilnehmerInnen, die sich den Livestream ansehen, sind eingeladen aktiv den Gottesdienst mit zu gestalten. Mit Hilfe einer multimedialer Aufbereitung können sich Teilnehmer von zuhause aus beteiligen und über einen Online-Plattform aktiv in den Gottesdienst einbringen. Damit soll Gottesdienst für die TeilnehmerInnen erlebbar gemacht werden.
Näheres dazu werden wir zu Beginn des Live-Streams erklären.

Da unser Gottesdienst als Wortgottesdienst aufgebaut ist haben wir beschlossen an Gründonnerstag auf eine Präsents Veranstaltung zu Verzichten. Wir haben uns diese Entscheidung nicht einfach gemacht und sind traurig Sie nicht in unserer Kirche begrüßen zu dürfen.

Trotzdem sind wir der Meinung, dass es gerade in dieser Zeit der Krise wichtig ist gemeinsam über Gott nachzudenken. Deshalb möchten wir Sie einladen mit uns online verbunden zu sein und gemeinsam in den Karfreitag zu gehen.

Zum YouTube Live-Stream