Das Kinder- und Familienzentrum St. Maria in Herlikofen

Allgemeines

Der Kiga St. Maria, welchen es seit 1969 gibt, ist seit 2018 im Landesprogramm zur Förderung und Weiterentwicklung der Einrichtungen zu Kinder- und Familienzentren und wurde in diesem Zug auch in Kinder- und Familienzentrum St. Maria umbenannt.

Bei uns werden insgesamt einhundert Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt und zehn Krippenkinder im Alter von einem bis drei Jahren von einem rund zwanzigköpfigen Team betreut.

Unser Kinder- und Familienzentrum ist eine  Bildungs- und Begegnungsstätte für alle Familien im Ort.

Besonderheiten unserer Einrichtung

  • Situationsansatz
  • Teiloffenes Konzept
  • Weiterentwicklung zum Kinder- und Familienzentrum
  • Sprachförderprogramm Kolibri
  • Projektarbeit

Wir lassen die Kinder die Welt spielerisch entdecken und begreifen, indem wir…

…spielen, singen, kochen, backen, tanzen und uns mit den Kindern bewegen.

…experimentieren, gestalten, werken, malen und mit den Kindern basteln.

... mit ihnen lachen, sie trösten, mit ihnen reden, staunen und ihnen zuhören.

Unsere pädagogische Arbeit

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach einem Teiloffenen Konzept unter dem Einsatz von verschiedenen Funktionsbereichen- und räumen.

Der Gruppenraum dient als Basis für jedes Kind. Die Kinder sind einer Stammgruppe zugeordnet. Sie können sich in ihrer Gruppe aufhalten oder  die anderen Räume und Bereiche der Einrichtung nutzen. Durch die Vielfalt an Materialien und Räumlichkeiten wird den Kindern ein breit gefächertes Angebot zur Verfügung gestellt.

Wir haben folgende Funktionsbereiche eingerichtet, die von den Kindern während der Freispielzeit genutzt werden können:

  • Atelier und Forscherraum
  • Wechselndes Themenzimmer
  • Versch. Konstruktionsbereiche
  • Versch. Rollenspielbereiche
  • Bücherkisten
  • Bewegungsecke im Eingangsbereich
  • Konstruktionsbereich im Eingangsbereich
  • Werkbereich im Aussenspielbereich

Unsere Arbeit richtet sich nach den sechs Lernfeldern des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung für Kindergärten in Baden – Württemberg:
Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl und Mitgefühl, Sinn – Werte und Religion

Mit unserem partnerschaftlichen Erziehungsstil unterstützen wir die Eltern in ihrer Erziehung, indem wir durch allgemeine erzieherische Hilfen und Bildungsangebote die Gesamtentwicklung der Kinder fördern, sowie durch differenzierte Erziehungsarbeit die körperliche, geistige und seelische Entwicklung der Kinder anregen.

Unsere Ziele

  • Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, die Kinder zu selbständigen, eigenverantwortlichen Menschen zu erziehen.
  • Die Vermittlung einer positiven Grundeinstellung zum katholischen /christlichen Glauben.
  • Eine tolerante und verantwortungsvolle Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und den pädagogischen Fachkräften.

Das zeichnet uns aus

  • Die Kinder werden in unserer Einrichtung von einem kompetenten Fachpersonal betreut welches sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet:
  • Flexibilität, Dynamik und Engagement, Individualität, Kompetenz, Offenheit und Freundlichkeit.

Das pädagogische Fachpersonal

Kontaktaufnahme und Ansprechpartner:
Sybille Gößele, Kindergartenleitung
07171 84274

Sternkinder:
Vanessa Hörner
Elke Folter-Malecki
Jule Dannenmann

Lichtkinder:
Jasmin Kaja
Katharina Huber
Diana Fischer
Anika Standinger

Königskinder:
Siggi Baumann,
Nina Helmli, 
Nathalie Hofmann,
Ulrike Behringer

Sonnenkinder:
Verena Klingenmaier,
Ann-Kathrin Heilig,
Andrea Sperle,
Gabi Bleilinger

Regenbogenkinder:
Franziska Barth,
Maria Schradi,
Annabelle Fidan